WordPress Plugin | Zweisprachig Englisch Deutsch

Für einen Kunden sollte ich einen Blog aufsetzen, welcher in Englisch und Deutsch geschrieben werden soll. Daher machte ich mich auf die Suche nach einem Plugin, welches mehrere Sprachen im Blog ermöglicht. Es gibt einige Erweiterungen für WordPress, die Mehrsprachigkeit eines Blogs ermöglichen, doch ich war bereits mit der ersten Lösung zufrieden.

Das Plugin, welches ich installierte, hört auf den Namen qtranslate. Im Prinzip muß nicht viel mehr gemacht werden, als das Plugin zu installieren und noch einige Konfigurationen in den Einstellungen vorzunehmen. Darüber hinaus sollte man sich natürlich auch eine geeignete Stelle für die Platzierung der Länderflaggen zur Sprachauswahl aussuchen.

Das Plugin ist auf der offiziellen Website des Entwicklers sehr gut dokumentiert und es existiert sogar ein Forum, in welchem die meisten Probleme bereits besprochen und gelöst wurden. Per Default sind bereits drei Sprachen im Backend aktiviert: Englisch, Deutsch und Chinesisch. Im WordPress Backend und Einstellungen ==> Sprache können zusätzliche Sprachen aktiviert, oder deaktiviert werden. Da in meinem Fall chinesisch nicht benötigt wird, habe ich dies einfach deaktiviert.

Sprachauswahl in qtranslate

Desweiteren bietet das Plugin qtranslate die Möglichkeit, Besuchern aufgrund Ihres Browsers die entsprechende Sprache gleich automatisch anzuzeigen, hierfür muß in den Einstellungen nur das entsprechende Häkchen gesetzt werden.

Das einzige Problem, welches ich mit dem Plugin hatte, war, dass das Datum eines Blogeintrags nach der Plugin-Installation kryptisch angezeigt wurde. Eine Lösung für das Problem fand ich hier. Um das Problem zu lösen muß man die Datei qtranslate_utils.php aus dem Plugin bearbeiten. In Zeile 143 sollte folgendes:

$date_parameters[] = '#%#'; $strftime_parameters[] = '%%';

durch dies ersetzt werden:

$date_parameters[] = '#%#'; $strftime_parameters[] = '%';

Sollte das Datum in einer Sprache dann immer noch nicht korrekt angezeigt werden, wählt man in den Plugin Einstellungen unter “Erweiterte Einstellungen” ==> Datum / Zeit Konvertierung “Benutze strftime anstatt von date und ersetzte alle Formate mit den vordefinierten aus jeder Sprache.” aus und schon sollte das Datum korrekt sein.

Beim Erstellen eines Artikels oder einer Seite erhält man in qtranslate einfach zwei Überschriftsfelder und kann im Artikel Eingabebereich per Reiter zwischen den Sprachen und entsprechenden Übersetzungen auswählen.

Da man der automatischen Sprachauswahl nicht unbedingt komplett vertrauen sollte, empfiehlt es sich, zusätzlich Länderflaggen zur Auswahl der Sprache in den Blog einzubinden. Dies kann man einfach per Widget lösen. Da ich in diesem Projekt aber keine Sidebar habe, musste ich die Länderflaggen an einer anderen Stelle einbinden. Dies kann durch Einbindung des entsprechenden Template Tags an gewünschter Stelle geschehen. In meinem Fall wollte ich die Sprachauswahl in der Navigationsleite rechts haben.
Der benötigte Template Tag lautet:

php echo qtrans_generateLanguageSelectCode('both');

wobei die Variable “both” der Darstellung einer Flagge und eines verlinkten Textes mit dem Bezeichnung der jeweiligen Sprache entspricht. Möchtem an nur die Flaggen angezeigt bekommen, so ersetzt man “both” einfach mit “image”.

Da die Länderflaggen normalerweise in einem Widget dargestellt werden, sind diese untereinander angeordnet. Ich wollte sie aber nebeneinander anordnen, was man durch folgenden CSS-Code erreichen kann:

/* QTranslate */
.qtrans_language_chooser { list-style-type:none;
float:right;
}
.qtrans_language_chooser li { float:left; margin-right:10px }
.qtrans_flag { border:1px solid #b6b6b6 }

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Konfiguration des Plugins ziemlich einfach und schnell vorgenommen werden kann. Wie sich das Plugin dann im tatsächlichen Einsatz erweist, kann ich noch nicht sagen, aber insgesamt macht es einen sehr guten Eindruck und verwirklicht exakt das, was es soll: einen WordPress Blog in mehreren Sprachen.

Das Einzige, was ich bis dato noch nicht herausgefunden habe, ist, wie man Widgets übersetzt, das Plugin scheint hierfür keine Funktion zu haben. Mal sehen, wie ich das lösen werde.

Weitere Beispiele von Plugins, die einen Blog mehrsprachig machen wären hier:

  • Polyglot by Martin Chlupac – I used Polyglot before creating qTranslate
  • Language Switcher by Jennifer Hodgdon
  • Gengo by Jamie Talbot
  • xLanguage by Sam Wong
  • xili-language by MS xiligroup
  • ZdMultilang by Anthony Petitbois
  • WPML by icanlocalize
  • mLanguage by Alexander Rauscha
  • Multisite Language Switcher by Dennis Plötner

Comments 7

  1. Avatar

    Ich habe mir aufgrund des Artikels dieses Widget mal angesehen und in eine Seite eingebaut. Es würde mich sehr interessieren, ob sie das Problem mit dem übersetzen der Widget schon behoben haben. QTranslate schein immer noch keine Funktion dafür zu haben.

    1. Avatar Post
      Author

      Nein, das Problem habe ich leider immer noch nicht behoben bzw. mich weiter damit beschäftigt. Man könnte aber sicherlich über php das korrekte Widget ziehen. Oder man versucht es mal mit Dynamic Widgets, das ist recht umfangreich und bietet evtl. eine entsprechendes Workaround.

  2. Avatar

    Hey!
    Super Anleitung hast du da geschrieben. Ich bin auch gerade dabei mir eine Website zu bauen aber allgemein nutze ich mangels Programmiererfahrung eher die Standardeinstellungen.
    Ich benutze WordPress 3.4.1 mit Theme Hatch. Kannst du mir sagen wo ich das Template Tag “php echo qtrans_generateLanguageSelectCode(‘image’); “einfügen muss, damit die Flaggen rechts oder über der Navigationsleiste angefügt sind? Also auf welcher Seite, weil im Editor doch einige Seiten Template heißen.

    Viele Grüße
    Andy

  3. Avatar

    1000 Dank für diese Information – ich war seit gestern Abend stundenlang auf der Suche nach dem Problem mit dem falsch angezeigten Datumsformat – nicht mal in der englischen Forumsseite von qtranslate habe ich die Lösung gefunden (oder nicht kapiert) – jetzt endlich funktioniert es!! (Bin totale Anfängerin mit WordPress und bastel gerade an meiner ersten Seite herum).

    Grüße!
    Anja

  4. Avatar

    Funktioniert der Code, um die Flaggen in die Navigationsleiste zu bekommen, bei Twenty Eleven? Und wo genau (welche Teile des Themes, wo genau) muss ich die dann einfügen?

  5. Avatar

    Ich habe qtranslate aufgrund dieses Posts ausrprobiert und bin spontan begeistert, aber eher von dieser Anleitung (übers Plugin selbst kann ich noch nicht viel sagen, grad erst installiert), da hier die wichtigsten auftretenden Probleme direkt mit abgedeckt werden.

  6. Avatar

    Danke für die Präsentation deiner Erfahrungen und die Lösung des Problems mit der Datums-Anzeige. Ich finde das Plug-In klasse.

    Besten Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.