Kontaktgrill

Als ich erst neulich in der Küche eines befreundeten Kochs stand und sah, dass er sein Rumpsteakt mit einem Kontaktgrill zubereitet, wurde ich neugierig, ob es so etwas auch für den Privathaushalt zu kaufen gibt. Und siehe da, anscheinend ist ein kleiner Boom bis dato an meiner Küche vorbeigegangen – Kontaktgrills gibt es zu Genüge für die private Küche.

Nach Lesen zahlreicher Rezensionen auf Amazon entschied ich mich für den Kontaktgrill von Tefal, welcher mir funktional am Besten und auch am leichtesten zu reinigen schien. Der Kontaktgrill von Tefal verfügt über drei Stufen des Grillens, was ihn in mehreren Bereichen einsetzbar macht:

  • Grillen von Gemüse
  • Grillen von Backwerk
  • Grillen von Fleisch oder Fisch

Also flugs bei Amazon bestellt und schon am nächsten Tag brachte der Postbote ein Paket. Nachdem ich den Grill ausgepackt hatte fiel mir als erstes ins Auge, dass dieser um einiges kompakter ist, als ich mir gedacht hätte. Dies sehe ich als durchaus positiv an, da meine Küche sowieso schon mit Küchengeräten, welche ich nur selten gebrauche, vollgestopft ist. Ich denke, dass wird bei dem Kontaktgrill anders werden.

Die bisherige Erfahrung deutet aber schon eindeutig darauf hin, dass der Kontaktgrill von Tefal ein ständiger Helfer in meiner Küche sein wird. Nach einigen Wochen steter Benutzung kann ich nur sagen, dass ich den Grill nicht mehr missen möchte. Egal ob Brötchen, Gemüse oder Fleisch, ich grille damit eigentlich alles, was geht. Vor allem die Brötchen-Funktion finde ich herrlich. Anstatt in der Früh zum Semmel aufbacken den Backofen ewig laufen zu lassen, schalte ich den Kontaktgrill an, warte ein wenig und backe meine Brötchen innerhalb kürzester Zeit damit auf.

Auch Gemüse wie Auberginen, Zucchini oder auch Zwiebeln lassen sich damit herrlich schnell und einfach garen. Auch optisch gefälllt das Grillgut, denn es werden herrliche Röststreifen auf das Grillgut gezaubert. Desweiteren benötigt man für den Grill kein Fett und so entfällt auch die übliche Sauerei in der Küche, was einem das Putzen erspart.

Reinigen lässt sich der Kontaktgrill supereinfach – die Grillplatten sind mit Clips am Grill befestigt und somit kann man die beiden Platten einfach herausnehmen und in die Spülmaschine stellen. Dennoch nehme ich meist ein Küchencrepe und säubere die Grillplatten einfach damit, das geht meist schneller.

Steaks lassen sich auf dem Kontaktgrill ebenfalls sehr gut fettfrei grillen. Man muss nur bei den ersten Grillversuchen ein wenig die Uhr im Auge haben und kann somit die ideale Grillzeit für das jeweilige Fleisch herausfinden. Wenn man einmal die Grillzeit hat, erhält man immer das gewünschte Ergebnis.

Unterm Strich also ein hervorragender Küchenhelfer, welcher meine Herdplatten auch in Zukunft immer mehr ablösen wird. Eine klare Kaufempfehlung für alle, die fettfrei und sauber grillen möchten.

Weiterführende Links

Kontaktgrill von Tefal bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.